Kontakt
Vorsprung durch kompaktes Fachwissen und hohes Abrechnungs-Know-how
Erfahrungsaustausch in praxisorientierten Seminaren und Lehrgängen
Neue Impulse für das ganze Team
Begrenzte Teilnehmerzahl garantiert intensives Arbeiten
0049 (0) 7433 / 952-701 Seminarberatung, Frau Rebhan-Reeck*
0049 (0) 7433 / 952-222 Lehrgangsberatung, Frau Bäuerle*
0049 (0) 7433 / 952-777 Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@spitta-akademie.de
Wir melden uns so schnell wie möglich
Callback-Service
Wir rufen Sie gebührenfrei zurück!

08:00 - 17:00 Uhr
Mo - Do
*
08:00 - 12:00 Uhr
Fr
 

Ihre Zahlungs- und Finanzierungsmöglichkeiten

 

Rechnung

Beim Kauf auf Rechnung erhalten Sie für Seminare 14 Tage und für Fernlehrgänge 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung Ihre Rechnung mit entsprechender Zahlungsfrist und dem Überweisungsvordruck. In diesem Vordruck sind alle für die Zahlungsabwicklung wichtigen Informationen eingedruckt. Bitte ergänzen Sie diesen Vordruck mit Ihren persönlichen Bankdaten. 

Sollten Sie den Überweisungsvordruck für Ihre Überweisung nicht verwenden, z. B. wenn Sie per Onlinebanking überweisen, ist es unbedingt notwendig, bei der Überweisung Ihre persönliche Kundennummer sowie die entsprechende Rechnungsnummer anzugeben. Beide Informationen sind auf Ihrer Rechnung angegeben. 

Wir behalten uns vor, dem Kauf auf Rechnung nicht zuzustimmen, wenn Ihr Kundenkonto noch ausstehende Beträge aufweist. 

Für die Bezahlung der Rechnung akzeptieren wir kein Bargeld und keine Schecks. Für einen eventuellen Verlust können wir leider keine Haftung übernehmen. 

 

Finanzierung für Fernlehrgänge


Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Weiterbildung finanzieren sollen? Wir schon!

Weiterbildung kann teuer sein. Besonders für junge Menschen sind die Kosten für eine berufsbegleitende Weiterbildung oftmals ein entscheidendes Kriterium. Damit Sie sich darum keine Sorgen machen müssen, stellen wir Ihnen hier eine Auswahl der gängigsten Finanzierungsmöglichkeiten der Fernlehrgänge vor, damit Ihr Traum von einer berufsbegleitenden Weiterbildung auch wirklich wahr wird.


Ratenzahlung

Grundsätzlich bieten wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern an unseren Fernlehrgängen die Möglichkeit der Ratenzahlung an. Unsere Kunden haben dadurch den Vorteil, dass sie nicht den Gesamtbetrag zu Beginn des Fernlehrgangs bezahlen müssen, sondern ihre Weiterbildung bequem in 3 Raten, verteilt auf die Lehrgangsdauer, finanzieren können. Dadurch ist die finanzielle Belastung geringer und wir ermöglichen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern an unseren Fernlehrgängen, besonders auch jungen Berufsanfängern, ihre berufliche Entwicklung früher voranzutreiben.


Bildungsschecks in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt einen Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und fördert damit die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben. Beschäftigte und Unternehmen erhalten mit dem Bildungsscheck einen Zuschuss von 50 Prozent zu den Weiterbildungskosten, sofern diese 500 Euro (brutto) übersteigen. Diese Förderung ist gültig bis zu einem Maximalbetrag von 1.000 Euro Weiterbildungskosten. Konkret bedeutet dies, dass pro Bildungsscheck maximal bis zu 500 Euro gefördert werden.

„Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds“

Wir akzeptieren die Bildungsprämie!

Für nähere Informationen zur Bildungsprämie klicken Sie bitte hier: https://www.bildungspraemie.info/de/weiterbildungsinteressierte-17.php

Aufstiegs-BAföG

Nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell unterstützt. Die Förderung ist allerdings an bestimmte persönliche, qualitative und zeitliche Anforderungen geknüpft.

Teilnehmerinnen und Teilnehmern an einer Aufstiegsfortbildung erhalten einen monatlichen Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt, der individuell variieren kann. Bei Vollzeit- und Teilzeitmaßnahmen ist zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren ein einkommens- und vermögensunabhängiger Maßnahmebeitrag vorgesehen. Er besteht aus einem Zuschuss von 40 %, im Übrigen aus einem zinsgünstigen Bankdarlehen. Das Darlehen ist während der Fortbildung und bis zwei Jahre danach zins- und tilgungsfrei.

Diese Förderung greift für die Aufstiegsfortbildungen zum/zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent/in und zum/zur Geprüften Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen.

Weitere Informationen zu dieser Fördermöglichkeit finden Sie auf der Informationsseite zum Aufstiegs-BAföG unter https://www.aufstiegs-bafoeg.de/.


Weiterbildungsstipendium für Berufseinsteiger

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der zusätzlichen beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert mit bis zu 6.000 € fachliche Weiterbildungen, aber auch fachübergreifende Lehrgänge. Zahnmedizinische Fachangestellte können sich bei der Zahnärztekammer bewerben, bei der das Ausbildungsverhältnis eingetragen war. Grundinformationen finden Sie auf den Seiten unter www.weiterbildungsstipendium.de.


Weitere Fördermöglichkeiten 

Eine Übersicht zu allen Fördermöglichkeiten nach Bundesland finden Sie auf der Förderdatenbank vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/root.html  


Sie haben Fragen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten?

Gerne können Sie uns mit Fragen zu weiteren Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten eines Fernlehrgangs jederzeit telefonisch unter Telefon 07433 952-222 oder per E-Mail an beratung@spitta-akademie.de erreichen. Wir beraten Sie gerne!